Uta Schotten

Ich male es


Es bedarf im Leben keiner Versuchsanordnung, keiner Logik. Das Leben will nichts beweisen. Alles ist möglich im Hier und Jetzt in Abwesenheit von Raum und Zeit. Kunst ist Leben aus dem Geist der Intuition. Die Intuition ist die einzige Möglichkeit menschlicher Wahrnehmung, die über die Logik des Verstandes hinausreicht, um Dinge mit anderen Augen zu sehen.
 
Ich mache meine Erkenntnisse, meinen Blick auf die Welt, auf der Leinwand sichtbar. Handwerk, Technik, Effekte interessieren mich nicht. Ich kehre der Welt den Rücken, um meiner Intuition, dem Erkenntnisprozess zu folgen. Die Auseinandersetzung mit mir selbst ist wesentlicher Bestandteil meiner Arbeit. Malerei ist gnadenlos, direkt und pur, sie spiegelt das Sein. Hier gibt es kein Verstecken hinter technischem Vehikel.
 
Malerei ist das Schweigen des Verstandes. Malerei kann nicht erdacht werden. Das Menschenleben dient der Entwicklung der Seele. Ich habe die Malerei dafür zu meinem Spielfeld erklärt. Der Kopf verlangt nach Logik und Worten. Das intuitive Wissen ist Gefühl. Das Gefühl führt mich zu meiner Wahrhaftigkeit. Die Intuition ist weiser und intelligenter als Du und Ich. Was ich fühle und sehe, muss nicht analysiert, nicht interpretiert, nicht diskutiert oder mit dem Kopf verstanden werden.


Ich male es.

 

Uta Schotten IXIXMMXVI

Niemand außer Dir selbst

 
Niemand außer Dir selbst, kann Dir Deine Träume rauben.
 
Wir sehen mit unseren Augen, und wir sehen mit unserem Geist.
 
Wir denken, doch die Wahrnehmung ist die primäre Erfahrung.
 
Im Denken erwägen wir, was wir wahrgenommen haben.
 
Denken ist eine sekundäre Erfahrung.
 
Die Wahrheit liegt jenseits von Gedanken.
 
Der Verstand des Menschen ist unzureichend –
 
um die Wahrheit seines Wesens und damit des Universums zu erfassen.
 
In einer Zeit von Hoffnungslosigkeit, Angst, Gier und Wut ist es schwer zu erkennen, das dies die Gelegenheit ist aufzuwachen um heil und bewusst zu werden.

 

 

Wieviel Macht hat der Mensch?

Wieviel Macht hat der Mensch?
 
Es ist keineswegs immer Der Mensch, der die Zerstörung hervorruft.
 
Der Mensch ist Schöpfer aber was dem Plan des „Großen Ganzen,
 
dem Einen Bewusstsein“ nicht entspricht kann nicht eintreten.
 
Zerstörung findet statt damit Neues entstehen kann.
 
Menschen sind daran beteiligt, mehr oder weniger.
 
Wenn dem Leben ein Sinngefüge zugrunde liegt,
 
welches sich dem menschlichen Verstand entzieht, 
 
kann auch noch soviel Unbewusstheit vorherrschen,
 
gegen den Plan des „Großen Ganzen“ ist niemand fähig zu handeln.
 
Du bist ein so wichtiger Teil des “Großen Ganzen”.
 
Jeder Einzelne ist bedeutend.
 
Selbstbestimmung ist notwendig.
 
Sein mutig, verteidige Deine Würde – um der Willkür Einhalt zu gebieten.
 
Folge Deiner inneren Weisheit.

NEWS